Die Vielfalt der Seidenstoffe

Es gibt unzählige verschiedene Seidenstoffe, die eine große Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeit für Modedesigns bieten. Neben dem klassischen Satin aus Seide überraschen einige Seidenstoffe durch Ihre Struktur, Veredelung oder Effekten.

Mann kann Seide heute industriell in verschiedenen Varianten herstellen, ohne dabei die spezifischen Eigenschaften zu verlieren: glänzend, matt, glatt, fest, fließend, schwer, leicht, transparent, mit Musterdruck, Oberflächen veredelt und Vieles mehr. Eine unglaublich schöne Vielfalt an Ausdruck und Ästhetik.

Daneben gibt es Seidenstoffe, die nicht ausschließlich aus Seide bestehen, sondern als Mischgewebe mit anderen natürlichen textilen Fasern kombiniert werden wie Cashmere, Baumwolle oder Leinen.

KoKKon bedient sich dieser reichen Vielfalt an Seidenstoffen und zeigt wie unterschiedlich natürliche Seide in moderne Designs umgesetzt werden kann. Lassen Sie sich inspirieren von der Kokkon Seidenmode und Accessoires und erleben Sie diese edle Ausstrahlung und das unwiderstehliche Wohlgefühl der Seide, das mit Nichts zu vergleichen ist.

„ Meiner Meinung nach lässt sich Seide durch nichts ersetzen, Sie kann zart und feminin wirken, oder hoch technisch und supermodern.“ Designer Julian McDonald

Opulent wirkende Seidenstoffarten

Dichte, dreidimensionale Seidenstoffe die durch Ihre komplexe Textur beindrucken

brokat

Aufwendig gemusterte Jacquardseide, die von Metallfäden durchzogen ist

jacquard

Großflächig gemusterte auf Jacquardmaschinen hergestellter Stoff

damast

Luxusstoff mit Motiven, die durch einen Bindungswechsel hervortreten und die auf der Geweberückseite umgekehrt erscheinen. Ein fester, schwerer Stoff

samt

Ein Flohrgewebe aus Seide, fällt sehr weich

cloque

Doppelgewebe, bei dem Ober- und Untergewebe unterschiedliche Schrumpfeigenschaften haben und der fertige Stoff „Blasen“ wirft

Plastisch wirkende Seidenstoffarten

Nicht transparente Seidenstoffe, die perfekt drapierbar sowie zugleich weich und fest sind

Satin

Seide, bei der auf der Oberfläche nur die dicht zusammengeschobenen Kettfäden sichtbar werden. Satinseide glänzt sehr schön und fällt sehr weich

Shantung

Edle Wildseide mit deutlichen Unregelmäßigkeiten in der Oberfläche

Tussah

Seide des Tussah Seidenspinners mit relativ unregelmäßiger Struktur und von Natur aus in Brauntönen

Doupion

Seidenstoffe, die aus den Fäden des Doppelkokons gewebt werden und relativ ebenmäßige Oberfläche haben

Taft

Dicht gewebte Seide, die bei die Kettfäden und Schussfäden oft aus unterschiedlichen Farben bestehen und somit schöne Farbverläufe in gleichen Ton gibt

Moire

Glänzender Stoff mit Musterung in Wellenlinien

Satin

Seide, bei der auf der Oberfläche nur die dicht zusammengeschobenen Kettfäden sichtbar werden. Satinseide glänzt sehr schön und fällt sehr weich

Duchesse

Mittelschwerer Kettatlas aus Seide mit glänzender Vorderseite und matter Abseite

Transparente Seide

Hauchzart und weich oder steif und strukturiert

Chiffon

Hauchzartes schleierartiges Gewebe in Leinwandbindung

Georgette

Wird wie Chiffon hergestellt, jedoch mit mehrfach verzwirnter Garn

Tüll

Hat eine transparente Netz- oder Wabenstruktur

Habotai

Weicher, sehr leichter halbtransparenter Seidenstoff in Leinwandbindung

Gaze

Zarter, weicher, hauchdünner Stoff mit netzartiger Oberfläche

Organza

Etwas fester halbtransparenter Stoff in Leinwandbindung

Gazar

Stoff mit deutlicher Struktur aus stark verzwirntem Dopplegarn in Leinwandbindung

Fließende Seide

Sinnlich und taktil, wie eine zweite Haut

Jersey

Leichte Wirkware aus Seide mit besonders weichem Fall

Crêpe

Leicht gekräuselter Stoff aus stark verdrehten Garnen

Crêpe de Chine

Fast transparente Seide in Kreppbindung mit leicht gekräuselter Oberfläche

Charmeuse

Leichter Kräuselstoff n Satinbindung mit besonders schönem Fall

(Quelle: Naturfaserstoffe, 2010 von Clive Hallett und Amanda Johnston)
Nach oben